initiative_kiel_canal_headerfoto

Wirtschaftsfaktor Nord-Ostsee-Kanal -

Lebensader der Deutschen Wirtschaft

initiative_kiel_canal_massnahmen

Nord-Ostsee-Kanal

Das Tor zur Welt sitzt fest

initiative_kiel_canal_schiffe_kiel_kanal_nord_ostsee_kanal-kopie

Der Nord-Ostsee-Kanal

BRAUCHT JETZT DEN AUSBAU!

Notwendige Massnahmen

News

Ausbau zwischen Großkönigsförde und Schinkel ausgeschrieben

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) hat die Erweiterung des Nord-Ostsee-Kanals zwischen Großkönigsförde und Schinkel ausgeschrieben.
Die Auftragserteilung soll bis Ende dieses Jahres stattfinden, sodass danach die Verbreiterung des Kanals von 102 auf 162 Meter in diesem Abschnitt erfolgen kann.

Quelle: Kieler Nachrichten vom 07.02.2019
Autorin: Cornelia Müller

Hier gelangen Sie zum Artikel.

Kommentar von Frank Behling zu den Problemen am NOK

Rund um den Nord-Ostsee-Kanal entstehen immer mehr Probleme.
Frank Behling betont, dass die Schuld nicht nur an einer Stelle zu suchen ist. Ein wichtiger Faktor dabei sei der Druck, immer das preisgünstigste Angebot anzunehmen.

Quelle: Kieler Nachrichten vom 24.11.2018
Autor: Frank Behling

Lesen Sie hier den gesamten Kommentar von Frank Behling.

Rufbereitschaft am Wochenende als Lösung

Bei der letzten Fachveranstaltung zur Zukunft und Relevanz des Nord-Ostsee-Kanals wurde die Anregung, eine Rufbereitschaft für Störungen am Wochenende einzurichten, positiv aufgenommen.

Quelle: EHA, Täglicher Hafenbericht Nr. 223 vom 19.11.2018
Foto: Arndt
Die Zustimmung zur Veröffentlichung des Artikels erhielten wir am 19.11.2018 vom Täglichen Hafenbericht.

 

Langsame Umsetzung der Projekte sorgt für erhitzte Gemüter

Die langsame Umsetzung von Projekten zum Erhalt und zum Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals sorgt für erhitzte Gemüter bei Reedern, Lotsen und Schiffsmaklern.
Eine mögliche Lösung soll die Übertragung der Planung und Ausführung an die jeweiligen Auftragnehmer eines Großprojekts sein.

Quelle: FB/fab, Täglicher Hafenbericht Nr. 222 vom 16.11.2018
Foto: Behling
Die Zustimmung zur Veröffentlichung des Artikels erhielten wir am 16.11.2018 vom Täglichen Hafenbericht.